Architektur
aus Leidenschaft

Eröffnungsfeier
Emils kleine Sonne, Gyumri, Armenien

Am 26.09.2015 war es soweit: Emils kleine Sonne, ein Zentrum für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen wurde nach einer Bauzeit von knapp zwei Jahren feierlich eröffnet.

Emils kleine Sonne ist in vielerlei Hinsicht ein Leuchtturmprojekt. Das moderne Zentrum bietet den Kindern vielfältige Fördermöglichkeiten und ermöglicht eine Einbindung in die Gesellschaft. Diese Einbindung ist von großer Bedeutung, gilt in Armenien ein behindertes Kind auch heute noch als Strafe Gottes.

Die größte Photovoltaikanlage im Kaukasus und die ersten Wärmepumpen ist Emils kleine Sonne ein gelungenes Beispiel für eine nachhaltige Bauweise.

Auf einer Fläche von 1.600 m² bietet das Zentrum Platz für Therapieräume, Werkstätten, Seminarräume und im Herzstück des Hauses ein Ort der Begegnung.